Großer Rückbau in Jülich

Vor wenigen Wochen erst hat die Heinsberger A. Frauenrath Recycling GmbH ein anspruchsvolles Rückbauvorhaben inmitten der Jülicher Innenstadt zum Abschluss gebracht. Abgebrochen wurde ein großes Gebäudeensemble mit bis zu fünf Geschossen, bestehend aus einem ehemaligen Wohnhaus, der alten Jülicher Stadthalle inklusive Gaststätte und dem ausgedienten Schulgebäude der Schirmerschule, die längst eine neue Heimat gefunden hat.

Zweimal großes Kino

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde auf den beiden Großbaustellen unter Volldampf gearbeitet. Den Passanten bot sich zeitweise ein beeindruckendes Bild, quasi zweimal großes Kino. Die Rede ist hier von der „längsten Schule Kölns“ und vom Wohnquartier „Siebengebirgsterrassen“ im Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg.

Digitalisierung anschaulich

In allen Branchen wird viel über die Digitalisierung geredet. Und in der Tat: Sie schreitet mit großem Tempo voran. Mehr und mehr Prozesse werden von ihr durchdrungen. Innovative Lösungen können dabei unsere Arbeit nicht nur präziser und effizienter gestalten, sie eröffnen uns zudem auch ganz neue Möglichkeiten. Ein konkretes Beispiel aus der Frauenrath-Praxis zeigt dies auf anschauliche Weise für die Baubranche: der Laserscanner Leica BLK360, der seit einiger Zeit sowohl bei der Vermietung als auch bei der Projektentwicklung von Bestandsgebäuden wertvolle Dienste leistet.

Wasserspielplatz in der Kölner Innenstadt

Wasser marsch für Kölner Kids

Die große Hitze der vergangenen Sommer hat in der Kölner Innenstadt den Wunsch der Kinder nach einem Wasserspielplatz noch dringlicher werden lassen. Einen solchen gibt es zwar seit den 1960er Jahren inmitten des inneren Grüngürtels nahe der Venloer Straße, doch er bot lange Zeit ein eher trauriges Bild. Der wohl berühmteste aller Kölner Spielplätze war verfallen und lange außer Betrieb, es bestand dringender Sanierungsbedarf.

Sportpark mit Strahlkraft

Höngen in der Gemeinde Selfkant liegt ganz im Westen Deutschlands und ist nur einen Katzensprung von der niederländischen Grenze entfernt. Das rund 1.200 Einwohner zählende Dorf im Kreis Heinsberg erhält derzeit einen integratives Sportzentrum, das weit in die Region strahlen wird.

Vorbereitung für ein Megaprojekt

Noch bis zum Frühjahr 2021 ist die Frauenrath Recycling GmbH aus Großröhrsdorf an der Vorbereitung für ein echtes Megaprojekt in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden beteiligt. Es handelt sich hierbei um den geplanten Bau eines neuen städtischen Verwaltungszentrums mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 140 Millionen Euro.

Frauenrath errichtet Technikumshalle

Unmittelbar vor der Fertigstellung befindet sich das umfangreiche Bauvorhaben, mit der es die A. Frauenrath BauConcept GmbH in Heinsberg-Oberbruch zu tun hat. Als Generalunternehmerin setzt sie im Auftrag der Teijin Carbon Europe GmbH seit Oktober 2019 den Neubau einer sogenannten Technikumshalle samt Büro- und Sozialräumen und kompletten Außenanlagen schlüsselfertig um.

Ein Wohnquartier muss weichen

Fast 70 Jahre lang haben die 17 Wohnhäuser das Gesicht eines ganzen Straßenzugs geprägt: Doch zuletzt waren die Gebäude an der Franz-von-Sales-Straße im Ortsteil Marienberg in Übach-Palenberg so stark sanierungsbedürftig, dass nur noch der vollständige Abbruch blieb. An ihre Stelle soll eine neue Wohnbebauung treten.

Doppelter Einsatz

Zweimal innerhalb von nur kurzer Zeit wurde Frauenrath vom weltweit tätigen Internethändler Amazon beauftragt: Im vergangenen Jahr hat die Frauenrath Bauunternehmen GmbH aus dem sächsischen Großröhrsdorf im Industrie- und Gewerbepark Lampertswalde das frühere Zentrallager eines Lebensmitteldiscounters in ein maßgeschneidertes Logistikzentrum umgewandelt.

Bauarbeiten im Bizzpark Oberbruch

Innovatives Gebäudekonzept im BIZZPARK

Ihr breites Leistungsspektrum stellt die Unternehmensgruppe Frauenrath gegenwärtig in einem vielseitigen Projekt in Heinsberg-Oberbruch unter Beweis: Im dortigen BIZZPARK errichtet die A. Frauenrath BauConcept GmbH als Generalunternehmerin seit Anfang 2020 ein 1- bis 2-geschossiges Betriebsgebäude im Auftrag der Veolia Water Technologies Deutschland GmbH, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Wasseraufbereitung.