Bauarbeiten im Bizzpark Oberbruch

23.06.2020 BauConcept

Innovatives Gebäudekonzept im BIZZPARK

Ihr breites Leistungsspektrum stellt die Unternehmensgruppe Frauenrath gegenwärtig in einem vielseitigen Projekt in Heinsberg-Oberbruch unter Beweis: Im dortigen BIZZPARK errichtet die A. Frauenrath BauConcept GmbH als Generalunternehmerin seit Anfang 2020 ein 1- bis 2-geschossiges Betriebsgebäude im Auftrag der Veolia Water Technologies Deutschland GmbH, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Wasseraufbereitung.

„Komplettanbieter rund ums Bauen“

Nachdem die Vorbereitung des rund 9.000 qm großen Baugrundstückes einschließlich der erforderlichen Abbruch- und Kanalbauarbeiten bereits im vergangenen Jahr von der A. Frauenrath Recycling GmbH vorgenommen wurde, wird der Neubau derzeit von der A. Frauenrath Bauunternehmen GmbH umgesetzt. Zum umfangreichen Leistungskatalog gehören unter anderem die Ausführung verschiedener anspruchsvoller Bodenbeschichtungen in allen Bereichen sowie die Erstellung der Technischen Gebäudeausrüstung und der komplexen Außenanlagen und Verkehrsflächen im Bestand.

An dem neuen Standort für Mobile Water Services wird die erforderliche Prozesstechnik zur Regeneration von Ionenaustauscher-Harzen aus mobilen Wasseraufbereitungsanlagen installiert; je nachdem, ob negativ oder positiv geladen, werden mit Ihrer Hilfe bestimmte Ionen aus dem Wasser gebunden, wodurch sich die Wassereigenschaften entsprechend der kundenspezifischen Bedürfnisse anpassen lassen (z. B. Herstellung von Reinstwasser für industrielle Prozesse).

Visualisierung des Veolia-Gebäudes

Das innovative Bauwerk mit einer Bruttogeschossfläche von etwa 1.500 qm gliedert sich in zwei große Hallen mit dem unbeheizten Nutzungsbereich „Regeneration/Chemikalienraum“ und dem mittels Industriebodenheizung beheizten Bereich „Werkstatt/Wartung“, die um weitere Nebenräume (Lager, Schaltzentrale etc.) ergänzt werden. Hinzukommen zwei angrenzende Bereiche, in denen sich eine Kalthalle für die LKW-Anlieferung sowie Büroräume mit darunterliegendem Lager befinden. Das ebenso effiziente wie gestalterisch ansprechende Gebäudekonzept aus Sichtbetonfertigteilen, Holzbindern und Aluminiumdach, das sämtliche Nutzungseinheiten zu einer zusammenhängenden Form vereint, stammt aus der Feder der BFT Planung GmbH aus Aachen.

„Die Übergabe des Betriebsgebäudes“, berichtet der für die Arbeitsvorbereitung verantwortliche Projektingenieur Stephan Virnich, „erfolgt Schritt für Schritt bis zum Ende des Jahres: „Eine erste Zwischenübergabe ist bereits für Ende Juli vorgesehen, damit die aufwändige Anlagentechnik der Regenerationsanlagen von der Auftraggeberin installiert werden kann.“